Sie befinden sich hierBlogs / PROTERRA's blog / Kiosk der Demokratie

Kiosk der Demokratie


Von PROTERRA - Erstellt am30. Januar 2013 - 14:36Druckversion

Sascha Windolph ist Bildhauer und Maler in Hannover. Als Künstler hat er auch in Leipzig gearbeitet. Er ist seit der Gründung PROTERRA-Mitglied und mit den Aktivitäten des Vereins auf Naxos eng verbunden. Dort hat er u.a. an Workcamps zum Bau von Dämmen gegen Bodenerosion und zum Aufbau einer Pflanzschule mit Manolis Glezos teilgenommen. Auf Naxos fand auch Saschas‘ erste Kunstausstellung in T’Aperathou statt. Im „Kiosk der Demokratie“ arbeitet er mit griechischen Künstlern zusammen, die die gesellschaftliche Krise des Landes künstlerisch thematisieren.

Mitten in einer Zeit des Aufstands nach Würde, der Frage nach den sozialen und ökologischen Gleichgewichten, dem Anspruch des Individuums nach Mitgestaltung und Anerkennung, der Parallele zu den Umbrüchen 1989/1990 und der Suche nach einem gerechten und solidarischen Leben wird im Sommer 2012 in Hannover der Kiosk der Demokratie begonnen. Der Kiosk findet vorerst vor allem virtuell auf der Kiosk Internet-Plattform statt. Einen ersten improvisierten Auftritt hatte der Kiosk in einem Zelt während des Kongresses “Democracy in Motion - Youth in New Democratic Movements” am 18. August 2012 in Hannover auf dem Ballhofplatz. Die Beiträge des Kiosks bestehen hauptsächlich aus bildlichen Darstellungen, die dokumentarischen und künstlerischen Charakter haben und sich intensiv den Fragen nach Freiheit, Würde, Gerechtigkeit, Solidarität, Ökologie, Ethik und auch Ästhetik widmen. ()

Sascha Windolph