Sie befinden sich hierBlogs / PROTERRA's blog / Imagination und Autonomie - Demokratie entwerfen mit Cornelius Castoriadis

Imagination und Autonomie - Demokratie entwerfen mit Cornelius Castoriadis


Von PROTERRA - Erstellt am13. Feburar 2015 - 8:23Druckversion

Castoriadis_0.jpg

“Der große Beitrag der Moderne ist, dass wir die Demokratie für alle wollen.”

Cornelius Castoriadis

Die Reihe zur Zukunft der Demokratie Fünftes Forum: Demokratie in Bewegung| Hannover| DiM| Aktive Denkwerkstatt, auch für Anfänger! Abendkasse 5€ (ermäßigt 2€).

FÜNFTES FORUM

Freitag, 06.03.2015 | 17.30 Uhr | Neue Schwanenburg Hannover-Limmer Imagination und Autonomie - Demokratie entwerfen mit Cornelius Castoriadis mit Dr. Andrea Gabler und Dr. Harald Wolf, Universität Göttingen.

Gäste des Forums haben die Gelegenheit, mit WissenschaftlerInnen zusammenzuarbeiten, die sich mit Demokratie und Autonomie in der Universität Göttingen seit vielen Jahren beschäftigen und kompetente ExpertInnen für das Denken von Cornelius Castoriadis sind. Castoriadis ist in Deutschland leider viel zu wenig bekannt. Bietet er doch insbesondere in Frankreich viele wichtige Anregungen für den demokratischen Diskurs.

Wahre Politik ist für Cornelius Castoriadis (1922-1997), den griechisch stämmigen französischen Philosophen und Psychoanalytiker, identisch mit der Kritik und Überwindung von gesellschaftlicher Fremdbestimmung und mit dem Streben nach Autonomie. Die so verstandene Politik entsteht als „imaginäre Schöpfung“ der Menschen. Zunächst im antiken Griechenland, dann wieder in der Moderne. Politik ist so der Aufbruch zu individueller und gesellschaftlicher Autonomie, und das heißt für ihn: zur Verwirklichung von Demokratie.

Er begreift Demokratie als partizipativ, horizontal und direkt; und nicht als “Prozedur”, sondern als gesellschaftliches Regime und Lebensform. Demokratie bedeute letztendlich das Selbstgestalten der Gesetze des Gemeinwesens durch Alle, eine weitreichende Handlungsfähigkeit der Bürgerinnen und Bürger in größtmöglicher Selbstbestimmung.

Hauptthema des Werkes von Castoriadis ist deshalb die Frage nach den Bedingungen und Möglichkeiten individueller wie gesellschaftlicher Emanzipation und Autonomie. Wen diese Frage ebenfalls umtreibt, der findet bei Castoriadis wichtige Einsichten und viele Anregungen zum selbständigen Weiterdenken und Handeln.

Wir wollen bei diesem Forum die Grundgedanken von Castoriadis zu „Demokratie“, „Autonomie“ und dem „Imaginären“ kennenlernen und diskutieren.

Mit: Dr. Andrea Gabler (Lehrbeauftragte an der Universität Göttingen, Dissertation über Castoriadis’ politische Gruppe „Socialisme ou Barbarie“), Dr. Harald Wolf (Mitarbeiter am Soziologischen Forschungsinstitut Göttingen, Mitherausgeber der deutschen Edition der Ausgewählten Schriften von Castoriadis). Beide sind Mitglied im „Verein zum Studium und zur Förderung der Autonomie“ (www.autonomieentwurf.de).

Während auf der einen Seite die Rechte von Bürgerinnen und Bürgern gegenwärtig immer stärker ausgehöhlt werden (CETA/TTIP, NSA, PRISM, Eurokrise), entstehen auf der anderen Seite vielerorts neue Bürgerbewegungen. Menschen gehen auf die Straße, organisieren sich in Nachbarschaften und Gemeinden und probieren neue Formen von horizontaler Beteiligung, Konsens orientierter und direkter Demokratie. Da bemerken wir häufig, dass keine Klarheit über das besteht, was wir unter Politik und Demokratie verstehen. Im Forum wollen wir eine Übereinkunft über das erarbeiten, was Demokratie ausmacht, um unsere individuelle und gesellschaftliche Handlungsfähigkeit zu stärken.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen. Bitte melden Sie sich per E-Mail an: KlausWindolph@t-online.de. Nach dem offiziellen Teil kann die „Mehr-Wert-Gastronomie“ von „Essenzeit“ auf eigene Kosten genutzt werden.

NEUE SCHWANENBURG, Zur Schwanenburg 11 / Wunstorfer Straße 14, Stichweg Leinepark, 30453 Hannover, http://schwanenburg.net/anfahrt/.

Team Democracy in Motion PROTERRA PROJECT COOPERATION e.V. Ortskamp 16 30539 Hannover

Telefon 0511-2138711 Web www.proterra-project-cooperation.de www.dimactions.wordpress.com

Facebook facebook.com/ProterraProjectCooperation facebook.com/ARTivism-Democrarts facebook.com/DemocracyInMotion

DateianhangGröße
Einladung 5 Forum Democracy in Motion Hannover_final.pdf527.61 KB