Herzlich willkommen bei Proterra Project Cooperation e.V.


PROTERRA ist Mitglied der Anna Lindh Stiftung

euromedalex_logo.pngSeit März 2012 ist PROTERRA Mitglied im Netzwerk der Anna Lindh Stiftung. Der Name der ermordeten schwedischen Außenministerin steht für das Ziel der Stiftung, die mediterrane Kooperation auf allen Ebenen zu fördern und dabei insbesondere die kulturelle Zusammengehörigkeit zwischen EURO-Med, Nordafrika-Med und Naher Osten-Med zu stärken.

Windolph's Bild

PROTERRA – Jubiläum Oktober 2012 auf Naxos

Proterra Project Cooperation e.V. feiert das 25. Jubiläum vom 13. bis 20. Oktober 2012 auf der Insel Naxos

IMG_Jubiläum_0.jpgPROTERRA organisiert mit unseren naxischen Freundinnen und Freunden ein Programm für unsere Gäste aus verschiedenen Ländern Europas. Das einwöchige Programm soll viel Zeit zum Erholen mit Aktivitäten verbinden, die in die Besonderheiten von Naxos abseits des Touristengeschehens hineinführen.

Windolph's Bild

Working Together for International Competence in Education

IMG_Finnland-1_1.JPGDas Comenius Regio-Projekt, das PR0TERRA 2009 zusammen mit den Regionen Hannover und Häme in Südfinnland begründete, läuft im Sommer 2012 aus. Es ist, wie die EU-Aufsichtbehörden bescheinigten, sehr erfolgreich. Es wird seinem Titel “Working Together for International Competence in Eductation” gerecht.

Windolph's Bild

Forum Von der Schule in die Welt – Perspektiven internationaler Bildungsarbeit –

Leibnizhaus Hannover

IMG_Forum_0.jpgDas Forum Von der Schule in die Welt beleuchtete retrospektivisch zahlreiche internationale Projekte der Tellkampfschule, des Hannover-Kollegs und der Marie Curie Schule Gesamtschule Ronnenberg seit 1975. Die Berichterstatter waren selbst an den Projekten mit Schwerpunkten etwa in Marokko, Algerien, der Türkei, Nicaragua, der Westsahara, Namibia, Griechenland und zahlreichen anderen europäischen Ländern beteiligt.

Demokratische Erneuerung an Beispielen aus Griechenland, Deutschland, Ägypten, Iran, Algerien, Israel und Palästina

KLAUS WINDOLPH: EINLADUNG ZUR IDEENWERKSTATT am 21.8. 2011 | 11 Uhr Stiftung Leben & Umwelt | Heinrich Böll Stiftung Niedersachsen Warmbüchenstraße 17 | 30159 Hannover

Warum? Hintergrund Arabischer Frühling und der wachsende Wunsch nach einem Palästinensischen Staat, Stuttgart 21 und die größten deutschen Anti-AKW Demos seit Entstehen der Bewegung, Proteste auf dem Syntagma Platz und Generalstreiks in Griechenland.